Partnerschaftsprojekt KAKAU in Tansania

Der Kampf gegen Aids


Im Jahr 1999 begann die Partnerschaft zwischen dem AIDS-Kontrollprogramm KAKAU der Diözese Bukoba in Tansania und der Pfarrgemeinde St. Laurentius. KAKAU wurde 1991 von der katholischen Kirche in Bukoba ins Leben gerufen. KAKAU ist die Abkürzung für KAnisa KAtoliki Dhidi Ya Ukimwi, d.h. "Katholische Kirche im Kampf gegen AIDS". Dieses Programm leistet in Tansania einen wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung von AIDS und den Folgen dieser Krankheit. 

Public Awareness: die KAKAU Band in Aktion.
Public Awareness: die KAKAU Band in Aktion.

Das Programm steht auf vier Säulen:

Public Awareness: Mitarbeiter von KAKAU gehen zu den Menschen aufs Land und reden offen über HIV und seine Folgen. Dabei hilft die sehr erfolgreiche KAKAU Band, die ihre Botschaft mit afrikanischen Rhythmen verbindet.
People living with AIDS: KAKAU sorgt sich um die bereits Infizierten. Medizinische Hilfskräfte gehen in die Dörfer und kümmern sich dort um die Kranken, versorgen sie auch mit Medikamenten.
Send me to school: Das Programm kümmert sich um die AIDS-Waisen, deren Eltern von der tödlichen Infektionskrankheit dahingerafft wurden. KAKAU unterstützt sie unter anderem bei der Schulausbildung und versorgt sie, wenn nötig, mit Essen.
Peer education: KAKAU initiiert gezielt das Gespräch mit Jugendlichen in den Schulen und den Austausch der Jugendlichen untereinander.

Fußball verbindet
Fußball verbindet

KAKAU Progranm

Das Programm wird seit Beginn von Msgr. David Kamugisha geleitet, der zugleich Nationalpräses von Kolping Tansania ist. Schwerpunkt der finanziellen Unterstützung durch die Pfarrgemeinde St. Laurentius ist die schulische Ausbildung der AIDS-Waisen "Send me to school".

Wir ermöglichen jedes Jahr rund 30 Kindern den Schulbesuch von Grundschule und weiterführender Schule. Wir investieren in die Bildung der Kinder und eröffnen ihnen damit eine Zukunftsperspektive. In einem jährlichen Bericht wird die Verwendung der Mittel detailliert berichtet. Die Berichte stehen hier zum Download bereit.

Highlights des gemeinsamen Weges seit 1999:

1999: Start der Partnerschaft, Father David Kamugisha zu Besuch in Burscheid
2003: erster Besuch einer Gruppe aus der Gemeinde in Bukoba
2005: Weltjugendtag - KAKAU Band zu Gast in Burscheid
2007: zweiter Besuch einer Gruppe aus der Gemeinde in Bukoba
2009: 125 Jahre Kolpingsfamilie Burscheid, 5 Kolping Mitglieder aus Bukoba zu Gast in Burscheid
2012: dritter Besuch einer Gruppe aus der Gemeinde in Bukoba  


Father David ist als Nationalpräses von Kolping Tansania immer wieder in Deutschland und hat Burscheid in den letzten Jahren regelmäßig besucht. Das KAKAU-Programm wird u.a. von Missio und Kolping International gefördert. Wenn Sie KAKAU unterstützen wollen, überweisen Sie Ihre Spende bitte auf das nebenstehende Spendenkonto. Jeder Euro kommt an! Die AIDS-Waisen brauchen unserer Solidarität!

Weitere Informationen zum KAKAU Programm finden Sie unter den nebenstehenden Links.


Haben Sie Fragen oder sind an der Mitarbeit im Tansania Arbeitskreis interessiert, wenden Sie sich an

Dr. Johannes Schrage Telefon 02174 748795